Sechs neue archäologische Findungen in China 2011

Die chinesische Akademie für Gesellschaftswissenschaften und die Zeitschrift „Archäologie“ haben die sechs neuen archäologischen Findungen in China 2011 veröffentlicht.
1. Ruine der alten Steinzeit in Yijinhuoluo Qi, Innere Mongolei
Die Ruine befindet sich am Nordufer des Wulanmulun-Flusses im Stadtsbezirk Kangbashi, Ordos. Im Jahr 2011 wurden dort 4200 Stein- und Töpferwaren aus der alten Steinzeit ausgegraben. Diese neue Findung kann zum Forschen der Geologie, Umwelt, Archäologie, Biologie auf dem Ordos-Hochland beitragen.
Wulanmulun Ruine alter Steinzeit
2. Relikte der vorgeschichtlichen Dörfer in Kezuozhong Qi, Innere Mongolei
Die Relikte liegen 20 km südöstlich von Gemeinde Shebotu, Kezuozhong Qi, Stadt Tongliao. Nach der Begrabung wurden Ruinen von 43 Häusern, 38 Gruben, 6 Gräbern, 1 Wallgraben und Tausende von Ton-,Stein- und Knochenartikel gefunden.Dadurch kann die Form der Dörfer der Vorgeschichte geforscht werden.
Hamin Mangha Dorf-Ruine
3. Gräber aus der Westlichen Zhou-Zeit in Suizhou, Hubei
Durch die Begrabung wurden 65 Gräber sowie 1 Pferde-Grube gefunden. Desweiteren wurden 739 Grab-Artikel wie Töpferware, Bronzegeräte ausgegraben. Der Inhaber des Grab soll angeblich ein Vasall der Westlichen Zhou-Zeit sein.
Yejiashan Grab in Hubei
4. Königsgrab aus der westlichen Han-Dynastie auf dem Dayun-Berg in Xuyi, Jiangsu
Vom September 2011 bis zum Dezember 2012 wurde ein komplettes Königsgrab der westlichen Han-Dynastie auf dem Dayun-Berg in Xuyi,Jiangsu ausgegraben. Es wurden zahlreiche Töpferwaren,Gold- und Silbergefäße gefunden. Daneben befinden sich noch Zehnte von zugehörigen Gräber. Mit dieser Findung kann es belegt werden, dass die Ruine der Dongyang-Stadt größer als zuvor erkannt ist.
Dayunshan Grab westliche Han-Dynastie
5. Grab aus der westlichen Han-Dynastie in Dingtao, Shandong
Das Grab liegt in dem Kreis Dingtao,Provinz Shandong. In der Grabstätte liegt der älteste Holzsarg in Shandong. Das Grab zählt auch zu den besterhaltensten Grab mit der Ticou-Konstruktion in China.

6.Qiangmu Grotten in dem Kreis Dingjie, Präfektur Shigatse in Tibet.
Die Grotten wurden auf einer Felswand in der Nähe von chinesisch-nepalesischen Grenze gefunden. Es wurde vermutet, dass die Zahl der Grotten bei 105 liegt. Mit der Findung der Qiangmu- Grotten vermehren sich die Standorte von chinesischen Grotten. Diese neu entdeckten Grotten können zur Forschung der Kunst des tibetischen Buddhismus beitragen.
Qiangmu Grotten in Tibet

About Wang Yi

Blog von Chinadelightours.com
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*